Laden...
main2022-07-26T20:17:03+00:00
Laden Sie sich hier unsere aktuellen Programme herunter. Zur Darstellung benötigen Sie den Acrobat Reader oder ein ähnliches Programm.

Aktuelles

208, 2022

Von |August 2nd, 2022|

Der Vogelzug Richtung Süden beginnt!
Heuer haben wir einen echten „Hochsommer“ – wie die Natur damit zurecht gekommen ist – wird sich zeigen. Den Schmetterlingen scheint es gefallen zu haben, hier am Schmetterlingsflieder tummeln sich die Taubenschwänzchen und durch den Alten Nordfriedhof segeln die Kaisermäntel.

Von der Vogelwelt ist so gut wie kein Gesang mehr zu hören, was darauf schließen lässt, dass die Bruten erfolgreich waren und die Vogelfamilien jetzt durchs Laub turnen, damit die Kleinen lernen, was für den kommenden Winter wichtig ist. Von den Vogelbeobachtungsgebieten kommen schon Meldungen über ziehende Watvögel und „meine“ Schwabinger Mauersegler sind superpünktlich am 1. August losgezogen – der Himmel ist jetzt leer und leise (vom Flugverkehr abgesehen).

Von den Waldkäuzen gibt es nach wie vor keine Spur – wir sind mal wieder von allen guten Käuzen verlassen. Das hatten wir schon mal – und sie sind dann doch wieder erschienen. So wie es aussieht haben die Buchen und Eichen ein Mastjahr – und somit wird es für Mäuse und Co. ein guter Winter werden, was hoffentlich die Käuze, Falken und all die Mäusefresser zu erfolgreichen Bruten im nächsten Frühling animiert. Wir werden sehen.

Ankündigung:
Wie jedes Jahr plane ich auch heuer wieder am 15. August eine Kräuterbuschen-Wanderung durch den Englischen Garten mit anschließendem Räuchern und Feiern. Treff wird am Montag, den 15. August um 10 Uhr sein, Ecke Hirschauer-/Öttingenstraße (= Ostein- bzw. -ausfahrt der Omnibusstraße). Damit ich planen kann (z. B. beim Italiener Plätze reservieren), wärs schön, wenn ihr euch vorher entweder per Mail oder Telefon (089/271 90 52) bei mir anmeldet!

405, 2022

Von |Mai 4th, 2022|

denn die Mauersegler sind jetzt da! Es fehlen nur noch wenige der „Ganz-langen-Langstreckenzieher“ z. B. der Karmingimpel, aber er wird auch bald auftauchen!

Ansonsten sieht es so aus, als liefe draußen alles „normal“ ab, ganz im Gegensatz zu dem, was wir Menschen so alles „abliefern“. Dass die Natur so wuchtig, schön und unverdrossen weiter macht, tut uns heuer besonders gut – macht Hoffnung! Und so wie es aussieht, macht uns der Klimawandel erst mal mehr Probleme, als dem Rest der Schöpfung. Sie hat ja auch mehr Erfahrung in solchen Dingen, denn es gab schon viele Warm- und Eiszeiten. So wird die Natur auch mit den momentanen Herausforderungen klar kommen. Ob wir das auch können ??

Was allerdings sehr auffällig ist, ist das Phänomen, dass bis jetzt (Anfang Mai) im gesamten Englischen Garten kein Kauzkind aufgetaucht ist, zumindest meines Wissens nach. Weiter im Norden (Bayr. Rundfunk, Grüntal) soll es 2 x 2 Ästlinge geben. Schade, wir vermissen die kleinen Wuschel schon sehr! Wie viel Freude haben die 3 Kauzkinder letztes Frühjahr an der Hirschau bereitet. Das hätte wir heuer auch gerne gehabt. Aber ! nix is! Die Ursache hierfür steht noch aus. Es könnten ja noch welche auftauchen, fahrplanmäßig sozusagen. Das wäre so um den 10. Mai. Wenn sich was tut, werde ich berichten, wobei die Kleinen dann sehr schwierig zu entdecken sind im Laub der Bäume.

Kontaktieren Sie uns!

Wir melden uns so schnell wie möglich bei Ihnen.

    Unsere Bücher

    Bis Sie unsere besten Bücher hier direkt bestellen können, finden Sie unser Angebot auf der alten Internetseite des Verlages für Ökologie und Pädagogik
    www.verlag-oekopaed.de