Laden...
main2021-08-07T17:16:21+00:00
Laden Sie sich hier unsere aktuellen Programme herunter. Zur Darstellung benötigen Sie den Acrobat Reader oder ein ähnliches Programm.

Aktuelles

2708, 2021

Von |August 27th, 2021|

Es ist so deutlich zu spüren – es wird Herbst. Vor allem werden die Tage spürbar kürzer und die Nächte kühler. Unsere Langstreckenzieher sind jetzt unterwegs in die Winterquartiere, so dass spannende Beobachtungen möglich sind (z.B. turnte ein Gartenrotschwanz-Mädchen durch meine Linde vor dem Fenster).

Die Herbstgesänge habe ich noch nicht so deutlich vernommen – kommt aber noch. Also – gut hinhören.

Die Herbst-Tag-und-Nachtgleiche ist am Mittwoch, den 22. September 2021 um 21.21 Uhr – einer der wenigen (2) Tage im Jahr, in dem unsere Erde sich im Licht-Gleichgewicht befindet – d.h. auf der ganzen Welt ist der Tag 12 Stunden und die Nacht 12 Stunden. Davor und danach sind die täglichen Tageslichtänderungen sehr groß – d.h. bei uns gehts dann mit Schwung in die dunkle Jahreszeit.

Käuze sind im Südteil des Englischen Gartens meines Wissens nicht zu sehen, im Nordteil schaute mich ein ziemlich verschlafener Kauz von seiner Höhle aus an – beim Schwammerlweiher. Ansonsten sind mir momentan keine Tagesschlafplätze im Englischen Garten bekannt. In Nymphenburg hat man mehr Glück – soweit man durch das noch vorhandene Laub schauen kann! Gut zu sehen ist meistens zwei Käuze in den Linden entlang des Mittelkanals auf der linken Seite (vom Schloss aus gesehen). Der eine sitzt in der 1. Linde direkt über dem Rettungsring :-).

108, 2021

Von |August 1st, 2021|

Höhepunkt des Spätsommers: Bayrische Bienenfresser
Foto: Conrad Neumann! Danke dir!

Wieder mal superpünktlich – weil wahrscheinlich absolut lichtgesteuert – haben uns die Mauersegler verlassen und damit den Startschuss für den Herbstvogelzug gegeben. Die erwachsenen Kuckucke sind zwar schon Ende Juni abgeflogen, aber jetzt werden sich unsere Zugvögel einer nach dem anderen Richtung Süden aufmachen. Meist so Mitte August ziehen die Weißstörche, die Trauerschnäpper, …, also die Langstreckenzieher (die noch bis nach Südafrika wollen). Die Kurzstreckenzieher (die im Mittelmeerraum überwinter) bleiben noch, werden vielleicht in den jetzt so langsam einsetzenden Herbstgesang mit einstimmen und bleiben, solange wie es das Wetter erlaubt.

An den Bäumen sind die Knospen für’s Frühjahr jetzt schon gut ausgebildet und und sie stecken nun die letzte Sonnenenergie in die Reifung der Früchte. Wenn also die Blätter etwas ramponiert aussehen – keine Panik, die neuen Blätter für den nächsten Frühling gibt’s schon.

Ab Mitte August heißt es dann: gut hinhören, weil bis hin zur Herbst-Tag-und-Nacht-Gleiche werden unsere Singvögel noch einen herbstlichen „So-da“-Gesang hinlegen (weil er einfach nur so da ist, und nach Darwin keinen Sinn macht :-). Ein liebevoller Trost – denn wenn dieser Gesang verstummt, geht’s dem Winter und der dunklen Jahreszeit entgegen.

 

Kontaktieren Sie uns!

Wir melden uns so schnell wie möglich bei Ihnen.

    Unsere Bücher

    Bis Sie unsere besten Bücher hier direkt bestellen können, finden Sie unser Angebot auf der alten Internetseite des Verlages für Ökologie und Pädagogik
    www.verlag-oekopaed.de