Laden...
main2021-02-06T20:09:15+00:00
Laden Sie sich hier unsere aktuellen Programme herunter. Zur Darstellung benötigen Sie den Acrobat Reader oder ein ähnliches Programm.

Aktuelles

2003, 2021

Von |März 20th, 2021|

Schwanzmeisen beim Nestbau – beobachtet bei unserer Wanderung durch den Engl. Garten Nord

Am 20. März (vormittags) war Tag-und-Nacht-Gleiche! Leider war an diesem Tag das Wetter alles andere als frühlingshaft, aber – dem Frühling und somit der Wiedergeburt des neuen Lebens steht nichts im Wege – schlechtes Wetter schon gar nicht. Das erste untrügliche Anzeichen ist natürlich immer der Vogelgesang – vor allem der der Rückkehrer (die heuer allerdings schon etwas verhalten sind). Aber auch die ersten Bäume/Sträucher blühen schon, wie die Kornelkirsche, die Hasel, die Ulmen, die Pappeln und Weiden werden bald folgen. Sogar unser Holler hier mitten in der Stadt treibt schon sachte seine Blätter in die – wenn auch noch kalte – Frühlingsluft.

Leider macht es uns die herrschende Corona-Situation schwer, uns ganz unbeschwert ins Frühlingstreiben hinein zu begeben. Aber nachdem es ja erwiesen ist, dass eine Ansteckung draußen mit 1.5m Abstand so gut wie unmöglich ist, versuche ich unsere Vogelstimmenexkursionen nicht einfach ganz abzusagen, sondern: ich bin am Treffpunkt – um im Zweifelsfall die Wanderung alleine zu machen. Falls jemand dazu kommen will – einfach kurz vorher bei mir anrufen oder über den Kontakt mailen und nachfragen.

Und jetzt natürlich: Neues von den Käuzen:
Es gibt 3 kleine Kauzkinder – in der Nähe vom Lodenfrey – aber sie sind noch in der Höhle (21.März) und werden sich wahrscheinlich in den nächsten Tagen aus der Höhle wagen. Schwierig ist, dass die Höhle in einer Buche ist – schwierig deshalb, weil die Rinde der Buche zu glatt ist für krabbelnde Kauzkinder. Sie müssen also gleich hinaus fliegen und in der Nähe dieser Buche sind keine geeigneten borkigen Nachbarbäume. Somit wird es erst mal einen Absturz ins Gebüsch geben und dann hoffentlich einen gelungenen Aufstieg in einen passenden Baum. Ich werde über das weitere – hoffentlich – Wohlergehen der 3 berichten.

Leider herrscht am Monopteros und am Tucherpark – Stille. Auch im nördlichen Teil des Engl. Gartens (Nordfriedhof, Aumeister, Vogelinsel) ist noch nichts zu hören. Aber ich denke, dass dort zur „richtigen“ Zeit, d. h. Anfang Mai, Kauznachwuchs da sein wird, aber eben gut versteckt im „Blätterwerk“.

1105, 2020

Von |Mai 11th, 2020|

Kontaktieren Sie uns!

Wir melden uns so schnell wie möglich bei Ihnen.

    Unsere Bücher

    Bis Sie unsere besten Bücher hier direkt bestellen können, finden Sie unser Angebot auf der alten Internetseite des Verlages für Ökologie und Pädagogik
    www.verlag-oekopaed.de