Der Sommer hat seinen Höhepunkt überschritten und am 1. August wird der Tag um 1 Stunde kürzer sein – also deutlich spürbar. Diejenigen, die das ganz deutlich anzeigen, sind die Mauersegler, die heuer – so scheint es – ein sehr gutes „Kinderjahr“ hatten und nun ihre Winterreise zum Süden des Globus antreten. Ihnen werden weitere Zugvögel folgen, am auffälligsten sind beispielsweise die Störche. Alle, die hier bleiben beginnen sich für den Winter zu rüsten, setzen Speck an (die Tiere) oder vervollständigen ihre Knospen (Bäume) und die Kräuter fruchten und bilden ihre Heilkräfte aus.

Darum biete ich, wie jedes Jahr, am 15. August zu Mariä Himmelfahrt, dem Höhepunkt des Geschehens, wieder eine Kräuter-Buschen-Wanderung an. Dieses Jahr ist der 15. August ein Samstag – schade, denn es ist ein offizieller, bayrischer Feiertag. Trotzdem – wer mitgehen will: wir treffen uns um 10.30 Uhr an der Bushaltestelle Chinesischer Turm. Ich werde mein Räucherwerk mitnehmen, so dass wir richtig schöne Kräuterbuschen sammeln und erstellen können. Wer Lust hat, sollte mich vorher anrufen oder anmailen, damit ich einen ungefähren Überblick habe (271 90 52). Danach können wir uns beim Italiener an der Tivolibrücke stärken.